Unsere Aktivitäten II

2024

21.01.-25.01.2024 Berlin m. Grüner Woche

Unsere 5 Tagesfahrt führte  nach Berlin. Im Programm hatten wir die Grüne Woche , den Bundestag mit Führung, den Panoramapunkt am Potsdammer Platz und eine Stadtrundfahrt durfte natürlich nicht fehlen. Wie so oft bei unseren Ausflügen wurde es wieder Abenteuerlich mit Terminverschiebungen und Feueralarm im Hotel.


2023

20.07.2023 Landesgartenschau Fulda

05.06.2023 Hessentag Pfungstadt

21.05.2023 Museumstag landwirtschaftl. Verein

29.04.2023 Dankeschönfahrt nach Limburg

18.03.2023 Bezirkslandfrauentag in Schöffengrund


2022


09.12.2022  Weihnachtsmarkt Aschaffenburg

Bei schönem Wetter besuchten wir mit 30 Landfrauen den Weihnachtsmarkt in Aschaffenburg.


06.10.2022 Delegiertenversammlung mit Wahlen

Mit 41 Wahlberechtigte konnten wir wählen. Ingrid Staaden ist aus dem Amt der ersten Vorsitzenden ausgeschieden. Carmen Failing (1.v.links)wurde einstimmig zur ersten Vorsitzenden gewählt. Neu in den Vorstand als Beisitzerin wurde Simone Müller (2.v.links) gewählt.


25.09.-01.10.2022 Wien mit Wachau und Mostviertel

Mit 31 Frauen im besten Alter starteten die Landfrauen aus dem Wetzlarer Raum in aller Früh zu einer Bildungsreise in das schöne Wien.

Der Weg mit dem Bus nach Wien ist lang, so das wir Unterwegs in der Wachau eine Übernachtung hatten an der schönen, blauen Donau im Familiengeführten Wellness u. 4*Hotel „Zum Schwarzen Bären“.

Gefrühstückt wurde auf dem Pilatushof im Raum Erlangen. Ein Landwirtschaftlicher Betrieb mit vielen Standbeinen wie Obst und Gemüsebau, Direktvermarkter mit eignem Hofladen und moderner Gastronomie, Ackerbau, Pferdehaltung und Landmaschinenhandel.

Herr Kupfer erklärte uns die verschiedenen Verzahnungen im Betrieb anschaulich.

Der nächste Tag war gewidmet dem Benedektinerkloster Stift Melk. Hier hatten wir eine Zeitreise durch das Kloster, konnten die Bibliothek, mit 100000 Bänden gesammelt seit 1089 bestaunen und anschließend der Parkanlage auf den Wegen der Mönche folgen.

Unsere Fahrt ging an der Donau weiter über Krems und Stockau nach Wien.

Nach dem Zimmerbezug im Stadtkern liegendem modernem Hotel "Ananas"begrüßten wir unsere Gästeführerin Simone. Sie bekleidete uns 2 Tage mit ihrem ungeheuerem Wissen rund um Wien. Auf dem Programm stand die Hofburg mit spanischer Hofreitschule, der Zentralfriedhof, der Stefans Dom, der Zwölf Apostelkeller und natürlich der Heuriger Wolf am Stadtrand Wiens zum Ausklang des Tages.

Der Sommersitz des Kaiser Franz mit seiner Sissi, Schloss Schönbrunn darf nicht fehlen bei einer Exkursion nach Wien.

Weiter ging die Fahrt zum Neusiedler See mit Gulaschparty. Der Neusiedler See hatte durch die Trockenheit bedingt Niedrigwasser (70cm). So wurde die Überfahrt von Mörbisch nach Illmitz eine Abenteuerreise mit Seenotrettung und gutem Ausgang.

Die Pferdekutsche erwartete uns in Illmitz und wir fuhren gemütlich zum Weingut Gangl zur Weinprobe.

Zum Tagesabschluss  in Neusiedl am See eingetroffen, zu einem deftigen Heurigenabend in Begleitung einer Teufelsgeige und Akkordeon.

Am nächsten Morgen ging es durch den Wienerwald nach St. Pölten zu dem Startup „Fireland Foods“, eine Chilifarm. Hier kommt der Chili direkt vom Feld in die Flasche um bei unseren Grillpartys die nötige Schärfe in Form von Barbecuesoßen beizusteuern.

In Ober-Grafendorf wurden wir durch die Naturcosmetic und Schokoladenmanufaktur „STYX“ geführt. Die Produkte werden aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt, die Weltweit exportiert werden.

Nach soviel Bildung hatten wir uns ein Wellness Hotel verdient, die Fahrt ging nach Neuhof an der Yps zum 4*RelaxResort Hotel Kothmühle im Mostviertel.

Hier konnten wir in vollen Zügen die Annehmlichkeiten des Hotels genießen und die letzten 5 Tage verarbeiten.

Aber auch der 6. Tag sollte uns im Mostviertel aufklären. Wir besuchten die größte Privatsammlung Österreichs in Amstetten, ein Bauernmuseum. Das Bauernmuseum liegt in den Räumen des Obstbaubetriebs Distelberger. Es umfasst über 22000 Exponate. Distelberger gehört zu den Mitbegründern der Mostbarone, die sich der Pflege und Weiterentwicklung der Kultur rund um den Birnenmost verpflichtet haben.

Leider geht auch die schönste Reise mal zu Ende!

Auf unserer Rückreise am 7. Tag legten wir eine Mittagspause in Attig ein. Auf dem landwirtschaftlichen Ackerbaubetrieb Schreyer wird inmitten des Gäubodens Kartoffeln, Zuckerrüben, Weizen, Roggen, Mais und Kürbis angebaut. Hier wurde uns während dem leckeren Kürbismahl die Betriebsphilosophie dargelegt. Gäuboden ist sehr fruchtbarer Boden zwischen Regensburg und Passau.

Abends erreichten wir Wetzlar mit vielen neuen Eindrücken und Erlebten an dem wir lange zehren können.


24.09.2022 Kuchenverkauf am Tag der offenen Tür Stadtbetriebsamt Wetzlar

Hier konnten wir uns Präsentieren und erfolgreich die leckeren Kuchen verkaufen. Wir bedanken uns herzlichst bei den vielen Kuchenbäckerinnen der Ortsvereine.


30.07.2022 Picknick im Grünen zum Brunch

Eine tolle Stimmung bei herrlichstem Sonnenschein und gutem selbst hergestelltem Fingerfood von den Landfrauen des Bezirks Wetzlar.

Es war ein schöner Anlass sich unter den Ortsvereinen auszutauschen, zu genießen und neue Pläne zu schmieden.


09.07.2022 Infostand Ochsenfest Wetzlar

Zum Ochsenfest in Wetzlar haben wir um neue Mitglieder geworben, uns präsentiert als Ansprechpartner in Fragen "Nachhaltige Ernährung", informiert über Kinderkochkurse und mit dem Thema "Lebensmittelverschwendung". Eine Fühlkiste und jede Menge Informationsmaterial für Kinder sowohl auch Erwachsene wurde gut angenommen.


05.07.2022 Fahrt zum Deutschen Landfrauentag

Um 9.00 Uhr startet wir mit ca. 25 Frauen nach Fulda zum Deutschen Landfrauentag. Das diesjährige Motto "Das wir im Blick".Unsere Präsidentin Hildgard Schuster wurde mit der goldenen Biene ausgezeichnet.


06.05.2022 Tagesausflug nach Aschaffenburg

Aschaffenburg ist eine Reise wert. Wir, 39 Landfrauen waren begeistert von dieser Stadt. Die Stiftskirche St. Peter und Alexander in romanischer Architektur steht mitten in Aschaffenburg umringt von den dazu gehörenden Stiftsgebäuden.

Die zweite Residenz der Mainzer Kurerzbischöfe, Schloß Johannisburg liegt am Ufer des Mains .

Vom Schloß zum Pompejanum ist ein wunderschön angelegter Fussweg.

Nach der Stadtführung und freier Verfügung zum schlendern durch die Stadt ging die Fahrt weiter zu der Modefabrik Ladyset Schüssler& Zachmann. Hier wurden wir herzlich empfangen mit Sekt, Kaffe und Kuchen. Während wir uns stärkten wurden wir mit der neusten Mode vertraut gemacht, die dann auch käuflich erworben werden konnte.

Der Abschluß der Fahrt führte an der Eisdiele der Firma "Köhler Küsse" vorbei. Das lecker hausgemachte Eis und die vielfalt Küsse überwältigte. Ein Blick in die Produktion konnte man auf einem Bildschirm verfolgen und eine vielzahl an süssen Leckereien einkaufen.

2021

4 Tagesausflug nach Hohenlohe 2021 

Zeitig am 26.08. starteten wir mit dem Bus in Richtung Süden mit 32 Landfrauen aus unserem Bezirk.

Erster halt war in Oberrickelsheim zum Frühstück und Kräuterführung beim Wildkräuterhof Großmann.

 In Rothenburg ob der Tauber bezogen wir unser Hotel Rappen vor den Toren. Im Anschluß führten Stadtführer uns durch die Gassen der wunderschönen spätmittelalter und renaissance Stadt.

Am nächsten Morgen durften wir den Backofenhersteller MANZ in Creglingen besuchen. Hier hatten wir Einblick in die Herstellung der Öfen und deren Funktion. Wärend das Mittagessen im Ofen garte wurde uns noch die hohe Kunst des Hefezopf flechten beigebracht.

Weiter führte uns die Reise nach Schwäbisch Hall mit Stadtführung und abends wurden wir zum Essen auf Gut Ludwigsruhe eingeladen - ehemaliger Sommersitz des Grafen von Hohenlohe Langenburg.

Am dritten Tag unserer Fahrt brachte uns der Bus zur Herrgottskirche Creglingen mit dem berühmten Riemenschneider Altar, das Fingerhutmuseum und die Goldschmiede Greif. Hier wird die Landfrauen-Biene in Schmuck hergestellt. Weiter ging es zum Schloss Weikersheim mit seiner reizvollen Gartenanlage und der eindrucksvollen Bauten.

Zum Tagesabschluß besuchten wir Reiseservice Vogt in Windisch-Bockenfeld. Hier gab es bei Musik und Wein einen feucht fröhlichen Ausklang.

In Unterfranken besuchten wir Obsthof mit Brennerei Böhm, wir erfuhren alles über den Anbau, die Lagerung und Vermarktung der Äpfel, Birnen, Pflaumen u.s.w. Wir verkosteten vers. Obstsäfte und div. Obstbrände im Hofladen. Zum Glück hatte unser Bus genügend Stauraum!

Die Fränkische Personenschifffahrt nahm uns auf um Rund um die Volkacher Mainschleife zu schippern. Den Abschluß machte  Volkach a. Main bei einem Gläschen Wein.


16.April 2021  Koch anders per Zoom

Kochen war in diesem Winterhalbjahr per Zoom angesagt. Viele Landfrauenvereine haben Kinderkochen angeboten, die Beteiligung an den Kochtagen hat Spaß gemacht und es wurde viel wissen rund um die Zubereitung mit dem Hintergrund "Klimaneutral" vermittelt.

Im Bezirk Wetzlar hat unsere Ernährungsfachfrau B. Hilker einen Kinderkochkurs abgehalten und unsere Beisitzerin S. Zimmermann hat ein Kochevent in ihrer Küche für uns Erwachsenen vorbereitet und per Zoom in unsere Küchen gebracht. Mit Hilfe des Landesverbandes der Landfrauen Hessen konnte die Viedeoschaltung per Zoom, wenn auch mit Startschwierigkeiten gemeistert werden.

Zubereitet wurde eine Lachs-Spinatrolle mit frisch gebackenen Brötchen und Salat, Rhabarbercrumple  mit Vanillesoße und dazu immer ein Stößchen Prosecco.

Es war ein gelungener Kochevent und eine gute Gelegenheit sich mit der ein oder anderen Landfrau auszutauschen und gemeinsam (vor Bildschirm) die leckeren Gerichte zu verspeisen.


26.09.2020  Unser "Tag der Nachhaltigkeit"

Die Landfrauen vom Bezirk Wetzlar ließen sich nicht von den widrigen Wettervorhersagen abschrecken und machten sich mit ihren Fahrrädern auf den Weg zu einer „Sternfahrt“ zum Tag der Regionen. Landfrauen aus Leun, Atzbach, Lützellinden, Hüttenberg, Niederkleen und Schöffengrund trafen sich am Dutenhofener See. Weiter ging es durch das schöne Lahntal nach Wetzlar zum Mittagessen. Auf dem Rückweg wurden die sportlichen Landfrauen in Dorlar mit Kaffee und Kuchen empfangen. Dort gab es auch Informationen zum Tag der Regionen. Mit der Aktion soll ein Zeichen gesetzt werden um die Verwurzelung und die Zugehörigkeit in der Region zu stärken. Lebensmittel sollten von heimischen Landwirten, Bäckern und Metzgern bezogen werden. Auch für die nachkommenden Generationen wollenwir unsere Aktivitäten klimabewusst und regional nachhaltig ausrichten.


26.06.2020   Tagesfahrt "Kirschgenuss und Mohnblüte

Nach langem Hin und Her konnte unsere Tagesfahrt trotz Corona doch stattfinden.

 Mit einer Stunde Verspätung haben wir Witzenhausen erreicht und wurden von Herr Kinderfatter begrüßt.

 Unser Programm musste durch die Verspätung etwas abgeändert werden, das Mittagessen wurde vorgezogen und während dem Essen wurden wir verköstigt  mit  Kirschwein, Holunderwein und Kirschwasser.

 Herr sen. Kinderfatter berichtete von seinem Kirschanbaubetrieb mit 7000 Kirschbäumen, die Vermarktung, Ernte u.s.w. http://www.hof-kinderfatter.de

 Die Fahrt ging weiter nach Germerode zur Mohnblüte durch das schöne Frau Holle Land.

 In Germerode erwartete uns die alte Klosterkirche, das Mohn-Kino, leckeren Mohnkuchen, Wurst mit Mohn und natürlich eine Planwagenfahrt durch die Mohnfelder. Germerode liegt zwischen der Grenze zu Thüringen und dem Meißner.